Regionalliga-Aufsteiger FSV Union Fürstenwalde hat zwei weitere Neuzugänge für die Regionalliga verpflichtet. Joseph Gröschke (22) wechselt vom Ligakonkurrenten ZFC Meuselwitz an die Spree. Der in Görlitz geborene Innenverteidiger bestritt bei dem Regionalligisten insgesamt 16 Spiele und war bis Ende 2014 bei Erzgebirge Aue unter Vertrag, wo er bei der zweiten Mannschaft in der Oberliga in 28 Spielen eingesetzt wurde. Ein Großteil seiner fussballerischen Ausbildung verbrachte der Rotschopf an der Sportschule Frankfurt (Oder) und beim dortigen Frankfurter FC Viktoria 91 (heute: 1.FC Frankfurt). Zweiter Neuling ist Martin Zurawsky. Der 25-jährige Mittelfeldspieler kommt vom FC Viktoria 1889 Berlin, wo er ein halbes Jahr lang in der Regionalliga spielte und auf zehn Einsätze kommt. Zuvor spielte er beim Berliner FC Dynamo (01.01.2014 – 04.01.2016). Auch dort kam er in der Regionalliga mit 34 Spielen (4 Tore) zum Einsatz, genau wie im Aufstiegsjahr des BFC in der Oberliga (13 Spiele). Seine erfolgreichste Zeit hatte er beim VfB Auerbach, wo er in 43 Spielen 7 Tore erzielte. „Profiligaluft“ schnupperte er von 2009 bis 2012 beim SSV Jahn Regensburg, bei dem er 8 3. Liga Spiele bestritt. Bei der Reservemannschaft von Regensburg markierte er in 57 Spielen 21 Tore. Im Jugendbereich kickte er für den VfB Senftenberg und dem SV Askania Schipkau. Der im Brandenburgischen Lauchhammer geborene Zurawsky kehrt also zu seinen Wurzeln zurück.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X