Unioner sichern Klassenerhalt

    Nach der unglücklichen Niederlage gegen den BFC Dynamo wollten die Unioner nun beim FC Rot-Weiß Erfurt die fehlenden Punkte zum Klassenerhalt einspielen. Voll konzentriert und mit mannschaftlicher Geschlossenheit gingen die Spieler des FSV Union Fürstenwalde vor der stattlichen Kulisse von 2.832 Zuschauern in die Partie. Bereits vor der Mittellinie störten die Unioner den Spielaufbau der Erfurter und im schnellen Umkehrspiel, vor allem über die schnellen Außen, starteten sie ihre Angriffe. In der 10. Minute war Niels Stettin in der Mitte durchgebrochen und konnte im Strafraum vom Keeper nur noch per Foul am Torschuss gehindert werden. Schiri Lars Albert zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt.

    Den Strafstoß verwandelte Cihan Kahraman sicher und brachte die Unioner mit 1:0 in Führung. Die Unioner blieben am Drücker. In der 14. Minute verfehlte Ben Meyer knapp das Tor, aber in der 26. Minute stand Lukas Stagge goldrichtig bei der Ecke von Kahraman und netzte den Ball mit dem Oberschenkel ein zum 2:0 für den FSV Union. Die Erfurter kamen weiterhin nicht zum Zuge. Stattdessen spielten die Unioner weiter voll offensiv. In der 36. Minute hatte dann Andor Bolyki die Riesenchance zum dritten Treffer. Allein vor dem Keeper, setzte er den Ball knapp über die Latte. Mit Beginn der zweiten Spielhälfte wurden die Erfurter etwas offensiver, aber die Unioner hielten dagegen und hatten in der 48. Minute erneut durch Bolyki die Riesenchance zum weiteren Treffer. Erneut tauchte Andor allein vor Keeper auf, schoss ihn aber an.

    Im Gegenzug hatte dann Shala für die Erfurter die Torchance, aber der Ball ging am Pfosten vorbei. Die Unioner verteidigten nicht etwa nur die Führung, sondern spielten weiter ihren Offensiv-Fußball. In der 73. Minute tauchte Bolyki wieder allein vorm Keeper auf, wurde zunächst gestoppt und dann gefoult und der Schiri gab Elfmeter. Niels Stettin lief diesmal an, aber der Keeper Cichos konnte den Ball zur Ecke lenken. Der Eckball wurde zunächst abgewehrt, aber der Nachschuss von Kahraman von der Strafraumlinie aus saß genau und der Ball landete unhaltbar im oberen Toreck. Nach 74 Minuten stand es somit 3:0 für den FSV Union.

    Die Unioner machten weiter ihr Spiel und die mitgereisten etwa 30 Union-Fans unterstützten sie lautstark. Von den Rot-Weiß Fans hörte man nun kaum noch was. In der 79. Minute konnten die Union-Spieler und Fans einen weiteren Treffer ihrer Mannschaft bejubeln. In vierten Anlauf, allein vor dem Keeper, gelang dann Andor Bolyki der Torerfolg. Mit einem Heber überwand er den Keeper und somit stand es 4:0 für den FSV Union. In der 89. Minute setzte Shala mit dem Kopf den Ball an den Pfosten, so dass der Ehrentreffer den Erfurtern nicht gelang. Mit diesem klaren glanzvollen 4:0-Sieg feierten die Unioner nach dem Schlusspfiff auch den nötigen Drei-Punkte-Gewinn für den Klassenerhalt. In den noch ausstehenden zwei Punktspielen (am 12.5. Heim gegen Auerbach und am 18.5. in Halberstadt) können die Abstiegskandidaten die Unioner nicht mehr erreichen. Glückwunsch!

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X