Union II vergibt zu viele Chancen

Die 2. Männermannschaft des FSV Union Fürstenwalde scheint man nicht mehr aufhalten zu können. Bereits seit 5 Spielen sind sie ungeschlagen und drei Siege in Folge, jedoch bedarf es zumeist eines besonderen Weckrufes, denn – so einfach wie es klingt – der Anfang scheint sich immer gleich abzuspielen. So erlebt auch im letzten Spiel gegen den VfB Cottbus 97: Die Gäste hatten in der Anfangsphase die Nase vorn und erzielten bereits in der 13. Minute das erste Tor, mal wieder. Das magische Tor der Gäste bewirkt zumeist einen kompletten Strukturwechsel der 2. Männer des FSV Union Fürstenwalde. Man könnte davon ausgehen, sie brauchen einen Ansporn, um dann richtig loszulegen. Das Spiel nahm von da an rasant an Fahrt auf, ein Angriff folgte dem nächsten. Innerhalb von sieben Minuten hatte der Ansturm Erfolg. Sharam Naseri verwandelte nach einer Flanke von Tim Gessing in die lange Ecke und stellte den Gleichstand her. Bereits in der 23. & 27. Minute konnte Danglas Cortez und Sharam Naseri von den gezielten Vorlagen durch Christian Mlynarczyk profitieren und somit ein sattes Ergebnis erzielen. Die weiteren Chancenverwertungen waren jedoch nicht von Erfolg gekrönt, nahezu 15 Gelegenheiten boten die Unioner auf, um dem VfB Cottbus heimzuleuchten. Doch immer kam was dazwischen, Latte, Pfosten, zu kurzer Fuß, knapp übers Tor, knapp rechts oder links vorbei oder man wurde doch durch die schwache Abwehr und den Tormann abgehalten. Eine wirklich gute Parade lieferte Sebastian Drömert, der Torwart des FSV Union II, in den Schlussminuten ab. Der VfB Cottbus erhielt durch eine Unachtsamkeit des FSV einen Freistoß, den er professionell hielt und dafür sorgte, dass das Ergebnis von 3:1 unantastbar blieb. Christian Mlynarczyk, Trainer der 2. Männer: „Es ist ein verdienter Sieg, wobei das Ergebnis höher noch hätte ausfallen müssen. Das Training wird sich mit der Chancenverwertung auseinandersetzen, denn bei der Vielzahl an Möglichkeiten, die wir hatten, hätte das Ergebnis auch ganz anders aussehen können.“ Zum Lokalderby geht es am 2.J uni zum SV Schöneiche, Anstoß ist um 14 Uhr.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X