Briesen setzt sich durch

    Das Kreisliga-Team von Blau-Weiß Briesen hatte zu seinem Hallenturnier, dem HLR-Cup 2019, am 4. Januar eingeladen und sieben Mannschaften waren neben den Gastgebern dabei. Die Zuschauerränge waren sehr gut gefüllt (119 z.Z.) und auch für das leibliche Wohl hatten die Briesener Verantwortlichen gut gesorgt. Gespielt wurde in zwei Gruppen und am Ende setzten sich die beiden besten Turniermannschaften durch. Der Titelverteidiger, BSV Rot-Weiss Schönow, spielte diesmal keine tragende Rolle und wurde am Ende Letzter des Turnierfeldes vor der Mannschaft aus Rauen. In den Halbfinals setzten sich die Mannschaften der B-Gruppe durch und so spielten um Platz drei der SV Union Booßen gegen Borussia Fürstenwalde. Nach dem 2:2 im Gruppenspiel siegten diesmal die Booßener klar mit 6:2 und wurden Turnierdritter. Im Finale traf dann der Gastgeber auf den VfB Steinhöfel. In der Vorrunde hatten die Briesener mit 3:1gewonnen. Im Finale dann legten sie noch eine Schippe drauf und siegten eindeutig mit 7:1. Mit fünf Treffern im Finalspiel hatte George Krüger einen großen Teil dazu beigetragen. Mit insgesamt 10 Treffern wurde er auch Torschützenkönig. Zum besten Torwart wählten die Mannschaften Kevin Schulz von Blau-Weiß Briesen und mit klarer Mehrheit wurde dann George Krüger noch als bester Spieler geehrt. Ein toller Totalerfolg der Briesener Kreisligamannschaft unter der Leitung ihres zufriedenen Trainers Torsten Heese. Auf ein Neues dann im kommenden Jahr beim nächsten HLR-Cup in der Briesener Odervorlandhalle.

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X