2016-10-21_juergen-lier

Am Samstag letzter Woche trafen sich wieder die Alt-Unioner im beliebten Restaurant Seeblick in Trebus. Einmal im Jahr kommen die 100 Fußballbegeisterten zusammen, um gemeinsam einen schönen Tag zu verleben und ihr Zugehörigkeitsgefühl zu bekunden und zu stärken. Zwischen Kaffee und abendlichem Buffet ist es Tradition, nicht nur den Einmarsch des Präsidentenballs und …verstehe ich nicht… ihre Hymne zu singen und Alltägliches zu besprechen. Auch eine traurige Nachricht erreichte die Vereinsgemeinde: Vereinspräsident Werner König war kürzlich verstorben, für ihn wurde eine Schweigeminute eingelegt und Seiner gedacht. Dann sangen die Vereinsmitglieder die Hymne aus voller Kehle. Zeremonienmeister Werner Bersterda, der durch den Tag führte, begrüßte im Anschluss nicht nur neue Mitglieder, die sich im einzelnen vorstellten, sondern bedankte sich im Namen der Gemeinschaft bei allen fleißigen Helfern für ihr Engagement und die Organisation des Jahrestreffens. Bersterda sagte in seinen Ausführungen, dass man das Amt des Vereinspräsidenten nun einem Sportsfreund übergeben wolle, der jünger an Jahren ist, man wolle also den jüngeren Leuten Platz machen. Ein herzliches Lachen ging durch den Saal. Besonders die Vorstellung und gleichzeitige Ernennung des neuen Vereinspräsidenten auf Lebenszeit – Jürgen Lier – wurde bekanntgegeben und mit viel Applaus kommentiert. Die feierliche Zeremonie übernahm Gertrud Sydow, selbst seit Jahren eine bekennende Fußball-Enthusiastin. Die musikalische Begleitung des Abends lag in den bewährten Händen der „Komplizen“.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X