Kein Platz für die Kleinen im Konzert der Großen

Man muss sich mal vorstellen… da sitzen gut bezahlte „Fußballkenner“ beim Fußball Landesverband Brandenburg in Cottbus und versuchen erst eine verlorene Saison trotz konträrer Zahlen durchzudrücken, dann gibt man sich einlenkend und probiert eine Halbserie als zählbare Saison zu vermarkten, um partout Auf- und Absteiger zu präsentieren und das auch nur weil man kein Konzept für einen Neustart respektive sich darüber aktiv Gedanken gemacht hat. Jetzt dringt allerdings das i-Tüpfelchen durch und ringt einem neben Kopfschütteln auch ein leichtes Lächeln ab. Dies allerdings nicht aus Freude… Der Pokal muss durchgedrückt werden koste es was es wolle… Der Charme des Pokals von Klein gegen Groß oder auch David gegen Goliath soll nun komplett ad absurdum geführt werden. Da sollen 4 unterklassige Mannschaften Neuruppin, Frankfurt, Ludwigsfelde und Wernsdorf mit Geld Mundtot gemacht und um den Lohn ihrer Arbeit gebracht werden und die bereits privilegierten Regionalligisten spielen um den Titel. es wohl Gegenwind aus allen Landesbereichen blasen und es müsste personelle Konsequenzen wegen Nichterfüllung aller Interessen geben. Der Vorschlag den Pokalsieger zu losen und alle Preisgelder gleichermaßen zu verteilen wäre wahrlich nicht von sportlicher Natur aber wahrscheinlich noch fairer als ein Ausspielen des Landespokalsieges zwischen den 4 Regionalligisten Luckenwalde, Babelsberg, Fürstenwalde und Cottbus. Diese Institution oder der Cottbuser Klüngel wäre gut beraten ihre Richtung klar zu ändern und endlich MIT den Vereinen und unbedingt an der Basis Meinungsbildung zu betreiben und keinesfalls wie in der Vergangenheit fernab von jeglicher Realität Entscheidungen zu treffen die zum Aussterben kleinerer Vereine, Landesstützpunkten und dem schrumpfenden Nachwuchs führen.  FanFan
error: Der Inhalt ist geschützt!
X