Alle Zeichen stehen schon auf Sturm

Am 3. September startet die 17. Auflage vom „Radscharmützel“. Veranstalter und Organisatoren sind der Tourismusverein Scharmützelsee e.V. und die Tourist-Information Storkow. Dann heißt es wieder: „Freie Fahrt“ für Radler und Skater rund um den Scharmützel- und Storkower See. Gestartet wird an allen Stempelstellen um 10 Uhr gleichzeitig: Storkow (Mark), Bad Saarow, Wendisch Rietz, Fürstenwalde, Diensdorf-Radlow, Reichenwalde, Dahmsdorf, Herzberg und Lindenberg.

Darüber und über weitere Highlights informierte der Tourismusverband Seenland Oder-Spree erst kürzlich. Den traditionellen Startschuss übernimmt in diesem Jahr der Schirmherr des Sportevents, der Minister für Bildung, Jugend & Sport des Landes Brandenburg, Günter Baaske, in Storkow.

Noch bevor es losgehen wird, gibt es die legendäre Frühsportaktion mit Didi Senft auf dem Marktplatz. Zum Radscharmützel wird es für die kleinsten Radler vom Tourismusverein Scharmützelsee e.V. sowie der Stadt Storkow und dem lokalen Bündnis für Familie einen effektiven leuchtenden Warnkragen geben. Ein Aufruf ergeht auch an die Fotografie-Enthusiasten: Es gibt verschiedene Motiv-Banner zu sehen, die fotografiert und an #radscharmützel#Radscharmützel2017 eingeschickt können. Auch in diesem Jahr gehört die Sparkasse Oder-Spree zu den Unterstützern dieses touristischen Events. Neben einem finanziellen Beitrag stellt die Sparkasse für die „Punktejäger“ (siehe Schnitzeljagd-App unter www.radscharmuetzel.de) jeweils 5 Fahrrad-Reparatursets und stylische Fahrradklingeln sowie 3 aerodynamische Fahrradtaschen bzw. 10 Fahrradschlösser als Preise bereit. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer an den Startstellen Storkow, Bad Saarow und Wendisch Rietz einen Sattelschutzbezug – so lange der Vorrat reicht (1.500 Stück).

„Sowohl die Förderung als auch die aktive Teilnahme an diesem Event sind eine Tradition, die wir seit 17 Jahren pflegen“, so der Direktor der Direktion West der Sparkasse, Jan Böge, in dessen Geschäftsgebiet das Rad-Event stattfindet. Vor  diesem Hintergrund wird die Sparkasse auch in diesem Jahr mit einem eigenen Sparkassenteam an den Start gehen.

Die Rad- und Skatertour ist ein Höhepunkt unter den ohnehin zahlreichen touristischen Ereignissen der Saison 2017. Tausende Bürgerinnen und Bürger lassen sich jedes Jahr von ihr zur Teilnahme inspirieren. Die Sparkasse unterstützt dieses Ereignis, weil diese Tour außergewöhnlich viele Menschen erreicht und sie zur aktiven Erholung animiert.

 

error: Der Inhalt ist geschützt!
X