Die U10-Mannschaft vom Tennisclub Frankfurt (Oder) ist in dieser Sommersaison ungeschlagen in der Meisterschaftsklasse, der höchsten Tennisliga im Verband Berlin/Brandenburg, angetreten. Und gleich im ersten Heimspiel gegen die Zehlendorfer Wespen wurde es dramatisch. Shawn Luca Wenda (4:0, 4:0) und Konrad Priebe (4:1, 4:0) konnten ihre Einzelspiele gegen die Brüder Emil und Cato Loddenkemper sicher gewinnen, Kennet Stabe (4:5, 3:5 gegen Leo Böllhoff) und Silas Luca Bohm (2:4, 2:4 gegen Martha Wojciechowski) verloren ihre Einzelspiele trotz harten Kampfes knapp. In den folgenden Doppelspielen war irgendwie der Wurm drin: Das erste Doppel, Shawn Luca Wenda und Silas Luca Bohm gegen Cato Loddenkemper und Leo Böllhoff ging hauchdünn mit 5:3, 4:5, 4:5 im Match-Tiebreak verloren. Noch enger war das Match im zweiten Doppel Konrad Priebe und Kennet Stabe gegen Emil Loddenkemper und Martha Wojciechowski. Trotz eines Vorsprungs im Match-Tiebreak von 9:3 verloren die Frankfurter auch dieses Spiel mit 5:4, 1:4, 4:5. Der Schreck über die erste Niederlage (2:4, trotz 50:45 gewonnener Einzelspiele) saß tief und musste erst einmal verdaut werden. Zum zweiten Heimspiel der Saison kam die Mannschaft vom Tennis-Club SCC Berlin II nach Frankfurt. Da Konrad Priebe (Ranglistenzweiter) verhindert war, sprang Marek Reinhold, die Nummer 5 der Mannschaft ein. Bei stürmischem Wetter gewannen Shawn Luca Wenda (4:1, 4.1 gegen Aris Wolf), Kennet Stabe (4.0, 5:4 gegen Kilian Bruchhäuser) und Silas Luca Bohm (4:1, 4:1 gegen David Jaan Adoc) ihre Einzelspiele. Nur Marek Reinhold musste sich 2:4, 0:4 gegen Emil Redmann geschlagen geben. Das erste Doppel (Wenda/Stabe gegen Wolf/Adoc 4:0, 4:0) ging ohne Schwierigkeiten an den TC Frankfurt. Das zweite Doppel war sehenswert und knapper als es das Ergebnis vermuten lässt. Silas Luca Bohm und Marek Reinhold spielten gegen Kilian Bruchhäuser und Emil Redmann 1:4, 1:4. Insgesamt also ein 4:2-Erfolg für den TCF. Zum dritten Saisonspiel reisten die Frankfurter nach Berlin zum BTC Grün-Gold. Dort kam es zu einem scheinbar nicht enden wollenden Spitzenspiel der Ranglistenersten Miguel Bretag und Shawn Luca Wenda, das aber schließlich mit 3:5, 4:5 an den Frankfurter ging. Artjom Ferdinand unterlag Konrad Priebe 2:4, 2:4 und Jesper Barkenhammer dann Kennet Stabe mit 0:4, 1:4. Nur Vincent Petrauschke gewann knapp gegen Silas Luca Bohm  mit 4:2, 2:4 und 5:4. Der TCF besetzte nun die Doppelspiele in der Risikovariante (Ranglistenplätze 1+4, 2+3) – goldrichtig! Miguel Bretag und Artjom Ferdinand verloren 1:4, 2:4 gegen Shawn Luca Wenda und Silas Luca Bohm. Jesper Barkenhammer und Vincent Petrauschke spielten 2:4, 1:4 gegen Konrad Priebe und Kennet Stabe. Endstand: 5:1 für den TC Frankfurt. Nach diesen drei Spielen geht es auf Tabellenplatz 2 der Gruppe B der Meisterschaftsklasse in die Sommerpause. Im September geht es dann noch zum Hermsdorfer Sport-Club und zum Favoriten und Tabellenersten, dem LTTC Rot-Weiß Berlin. Mal sehen, wie es weiter geht….

2016-07-22_tennis-kids_2

error: Der Inhalt ist geschützt!
X