Am vergangenen Wochenende wurde der 48. Bundeswettbewerb für Jungen und Mädchen in Salzgitter durchgeführt. Dieser Wettkampf beinhaltet eine Langstreckenregatta (3.000m), einen Zusatzwettbewerb als Teamwettkampf (Athletik) und die Bundesregatta (1.000m). Dort starten jeweils die besten Ruderer der einzelnen Bundesländer. Insgesamt nahmen 987 Jungen und Mädchen am Wettbewerb teil. Im Vorfeld des Bundeswettbewerbs mussten sich die Ruderer aus unserem Bundesland auf dem Beetzsee in Brandenburg an der Havel für diesen Wettbewerb qualifizieren. Unser Landesmeister 2016, Benedict Gahlbeck (13 Jahre) aus dem Ruderclub Fürstenwalde, bestand diese Qualifikation mit Bravour und wurde so in das Team Brandenburg (82. Teilnehmer) aufgenommen. Der Bundeswettbewerb begann wie gewohnt am Freitag mit der Langstreckenregatta. Hier kam es darauf an, nicht nur sein Rennen gegen die Uhr zu gewinnen, sondern auch eine gute Zeit herauszufahren, da diese Zeit den Startplatz für die Bundesregatta am Sonntag bestimmte. Insgesamt gingen im Einer bei der Altersklasse 13 Jahre (Leitgewicht bis 50Kg) 24 Jungen an den Start. Benedict konnte sich in einer vollen Abteilung von 6 Booten den 2. Platz erkämpfen. Mit seiner hervorragenden Zeit auf den 3.000m sicherte er sich einen Platz in der 1. Abteilung der Bundesregatta, in dem die sechs schnellsten Ruderer gegeneinander antraten. Am Sonntag kam es dann erwartungsgemäß zu einem spannenden Rennen mit einem sehr engen Ausgang. In diesem Rennen verfehlte Benedict den 1. und 2. Platz nur sehr knapp. Nach kurzer Enttäuschung war er dann aber über seinen 3. Platz bei der Bundesregatta 2016 überglücklich. Das Team des Bundeslandes Brandenburg belegte in der Gesamtwertung den 5. Platz. Allen Teilnehmern unseren herzlichen Glückwunsch.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X