Sportliche Herausforderung der Leichtathleten

    Am 9. Juni war es soweit und die Leichtathleten der SG Gaselan Fürstenwalde veranstalteten ihren ersten Wettkampf im heimischen Rudolf-Harbig Stadion in Fürstenwalde. Dazu luden sie

    Vereine aus der Region ein, sich gegenseitig im Sprinten, Werfen und Springen zu messen. Insgesamt gingen 110 Athletinnen und Athleten im Alter von 6-13 Jahren aus 5 Vereinen an den Start, um für sich eine der beliebten Medaillen zu gewinnen. Aber auch ein Platz unter den Top 5 war erstrebenswert, denn dadurch sammelten die jungen Sportler Punkte für ihren Verein. Wer am Ende des Tages nämlich die meisten Punkte sammeln konnte, gewinnt den SG Gaselan Pokal.

    Somit wurde der Einzelkämpfer Modus, der sonst in der Leichtathletik vorzufinden ist, an diesem Tag durch einen Teammodus ergänzt.

    Um 10 Uhr und bei herrlichem Sonnenschein starteten die ersten Wettkämpfe im Hochsprung, Weitsprung, Hürdenlauf und Ballwurf, und von Beginn an herrschte eine gute Atmosphäre im Leichtathletik Stadion. Insgesamt waren 30 Helfer/innen im Einsatz, die die Anlagen betreuten und so für einen organisierten Ablauf der einzelnen Disziplinen sorgten. Dank der gesponserten Polo-Shirts der Barmer Krankenkasse waren sie, wie es sich für Kampfrichter in der Leichtathletik gehört, einheitlich in Weiß gekleidet. „Alle unsere Helfer waren engagierte Eltern, ehemalige und aktive Athleten“, sagt Jennifer Schostag, selbst Trainerin im Verein und Gesamtveranstalterin des SG Gaselan Pokals. „Ohne diese

    Unterstützung kann man keinen Leichtathletik Wettkampf organisieren und ich bin dankbar, alle mit an Bord zu haben!“ Auch während der Vorbereitung waren die Eltern involviert, denn für den Kuchenbasar mussten 10 Kuchen gebacken werden, dessen Einnahmen z.B. für eine gemeinsame Sommer- oder Weihnachtsfeier verwendet werden kann. „Weitere Einnahmen kann man auch in ein oder zwei Pavillons investieren, die wir zu Wettkämpfen in den Sommermonaten mitnehmen, um einen Schattenplatz zu schaffen“, sagt Joachim Weihrich, Abteilungsleiter der Leichtathletik. „Am Wochenende verbringen wir oft den ganzen Tag in Stadien in ganz Brandenburg und bestreiten Wettkämpfe.“

    Durch die Zusammenarbeit mit der Barmer Fürstenwalde konnten des Weiteren tolle Startnummern für die einzelnen Sportler zu Verfügung gestellt werden. Die Premiere in Fürstenwalde verlief von Anfang an nach Plan und immer mehr Kinder konnten Medaillen ergattern, die sie stolz den mitgereisten Eltern und Großeltern präsentierten. „Mit 110 angemeldeten Sportler/innen bei unserem ersten Wettkampf sind wir sehr zufrieden. Es war immer noch ein recht kleiner Wettkampf, der uns aber einen guten Überblick ermöglicht hat“, sagt Jennifer Schostag, „Im nächsten Jahr werden hoffentlich noch weitere Vereine dazukommen, die um den Cup kämpfen und eine neue Tradition soll geschaffen werden.

    Wir freuen uns darauf!“

    Die SG Gaselan Fürstenwalde konnte am Ende des Tages 17 goldene, 7 silberne und 11 bronzene Medaillen gewinnen. Nur die Gäste aus Frankfurt (Oder) haben mit 19 goldenen, 14 silbernen und 9 bronzenen Medaillen die heimischen Gaselaner schlagen können und sind nun die stolzen 1. Gewinner des SG Gaselan Pokals. Die Motivation der Fürstenwalder, den Cup im nächsten Jahr zu Hause zu lassen, ist jetzt nur noch gestiegen und dafür wird weiterhin fleißig trainiert.

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X