Super gepunktet

    Im ersten Punktspiel der Saison sicherten sich die Handballer der BSG Pneumant mit einem verdienten Heimsieg über die dritte Vertretung der OSG Fredersdorf-Vogelsdorf die ersten Punkte.

    In einem einseitigen Spiel warfen die Gäste dank einer tollen Abwehrleistung der Gastgeber erst in der 16. Minute ihr erstes Tor. Bis zum Halbzeittee sollten nur noch zwei weitere Tore für die Gäste folgen. Anders lief es bei Pneumant: Auch im Angriff wurde konzentriert gespielt und fast jede Chance konsequent genutzt. So kam allein Steffen Hunger bis zur Halbzeit schon auf sieben seiner 10 Tore, Spielstand nach 30 Minuten 21:3.

    Aber wie so oft, vielleicht auch auf Grund des klaren Ergebnisses, zog der Schlendrian bei Pneumant ein. Im Angriff wurden wieder klarste Würfe vergeigt, häuften sich Abspiel- und Fangfehler. So konnte der Gast das Spiel plötzlich ausgeglichen gestalten. Betrachtet man nur die zweite Halbzeit, stand es nach 15 Minuten unentschieden. Gegen Ende des Spiels ließen dann beim Gast, der ohne Auswechselspieler angetreten war, dann doch deutlich die Kräfte nach.

    Im Schlussspurt legte Pneumant dann noch einige Tore nach und gewann letztlich verdient mit 37:13. Schon am 22. September steigt das nächste Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Neuenhagen. In der letzten Saison ging Pneumant immer als Verlierer aus der Halle. In den Punktspielen und im Pokal verlor man, wenn auch knapp, gegen diesen Gegner. Anwurf in der Pneumanthölle ist um 17 Uhr.

    Fürstenwalde spielte mit:
    Bleck, Schleusener/ Strüwe (4 Tore), Rippin (5), Wosseng (2), Gerlach (2), Kluß (2), Thomas Hunger (2), Steffen Hunger (10), Schotte, Chr. Heinrich (6), Krüger (5) Betreuer: Seb. Heinrich

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X