Am vergangenen Samstag musste die erste und zweite Fußball-Männermannschaft noch mal ran und sie absolvierten jeweils ihr letztes Spiel in diesem Jahr auswärts. Es gab dabei Licht und Schatten. Für den Lichtschein sorgte die 2. Mannschaft bei ihrem Kreisliga-Punktspiel in Storkow. Gegen die 2. Mannschaft vom Storkower SC zeigten die Briesener eine klasse Leistung. Nachdem der Beginn nicht gleich so richtig gelang, stellte Blau-Weiß-Trainer Torsten Heese taktisch seine Mannschaft um und man beherrschte fortan die Storkower. Den Torreigen für die Briesener eröffnete in der 33. Minute per Strafstoßtreffer Kevin Schulz vom Elfmeterpunkt. Noch vor der Pause, in der 40. durch Krüger und in der 45. Minute durch Stettnisch, erhöhten die Briesener ihre Führung auf 3:0. Im zweiten Spielabschnitt waren dann in der 48. Minute erneut Krüger und in der 67. Maik Mlynarczyk erfolgreiche Torschützen und es stand somit 5:0 für Blau-Weiß Briesen. Weitere Tore hätten fallen können, z.T. fallen müssen, für die Blau-Weißen, aber es blieb letztendlich beim hochverdienten klaren Sieg der Briesener, womit sie nun wieder punktgleich mit dem Hennickendorfer SV die Tabelle in der Kreisliga Mitte anführen. 

    Klare Schlappe für die 1.

    Im Landesliga Punktspiel musste die 1. von Blau-Weiß bei Wacker Cottbus-Ströbitz antreten. Die punktgleichen Tabellennachbarn zeichneten in der ersten Halbzeit ein eher durchwachsenes Spiel, was keinen der 39 Zuschauer vom Hocker riss. In der zweiten Halbzeit dann ein etwas anderes Spiel: Die Briesener unverständlicherweise nun total von der Rolle und dies nutzten die Cottbusser erfolgreich aus. Nach Toren von Netzer (50.), Afzal (53.), Jäkel (54.) und erneut Afzal in der 66. Minute, hatten die Cottbusser die 4:0-Führung herausgespielt. Ein Aufbegehren der Briesener blieb aus und auch die Cottbusser stürmten auf dem Kunstrasenplatz nicht mehr mit voller Kraft. Somit endete die Partie mit einem verdienten 4:0 für die Mannschaft von Wacker Cottbus-Ströbitz, welche nun mit drei Punkten direkt vor den Briesenern in der Tabelle platziert sind. In der Winterpause werden die Blau-Weißen sicherlich neue Kraft sammeln, um sich dann im neuen Jahr erfolgreich gegen den drohenden Abstiegsstrudel zu wehren.

     

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X