Jack Genschmar macht alles klar

Nach der bitteren 1:0-Niederlage am vergangenen Wochenende beim Spitzenreiter FSV Blau-Weiß Wriezen, musste unsere U19 zum Nachholspiel nach Booßen.  Gleich zu Beginn der erste Schock für unsere BSG! Nach 3 Minuten zappelte der Ball zum ersten Mal im Tor! Ein Eckball für Wriezen führte zur schnellen 1:0-Führung. Von nun an waren die jungen Kicker von Trainer Sebastian Probst wach! Sie ließen Ball und Gegner laufen. Tristan Schütze tankte sich an der rechten Außenbahn gegen zwei Spieler gekonnt durch, spielt den Ball flach und scharf in den Strafraum!

Aus dem Rückraum kam Marten Eppert, der für die BSG Pneumant in der 5. Minute für den verdienten Ausgleich traf! Pneumant machte weiter Druck und ließ dem Team aus Booßen kaum eine Möglichkeit, mal kurz durchzuatmen und selber Torchancen zu kreieren. Bis zur Halbzeitpause spielten sich die U19-Junioren zwar Chancen über Chancen heraus, konnten sich aber nicht belohnen. Nach der Halbzeit das gewohnte Spiel, Pneumant wieder mit mehr Spielanteilen und Chancen. In der 52. Minute dann die verdiente Führung für die BSG Pneumant, durch ein Eigentor.

In der 72. Minuten machte Jack Genschmar mit seinem 10. Tor im 5. Spiel den Spielstand perfekt. Unsere U19-Junioren gewinnen 3:1 gegen eine sehr faire und tolle Mannschaft aus Booßen und festigten sich Platz 2. Stimmen zum Spiel: „Meine Jungs haben auch heute wieder ein klasse Spiel gezeigt. Die 3 Wochen waren sehr verdient für uns. Jetzt haben wir noch 2 Spiele und dann muss man sehen was am Ende der Saison für uns rausspringt!“, so U19-Coach Sebastian Probst. Am kommenden Sonntag empfangen die U19-Junioren der BSG Pneumant Fürstenwalde im vorletzten Spiel der Saison das Team aus Schöneiche!

Teile diesen Beitrag
error: Der Inhalt ist geschützt!
X