Mannschaftswechsel macht‘s möglich

    Gegen die OSG Fredersdorf-Vogelsdorf gab es im letzten Heimspiel der Saison einen überzeugenden Sieg, mit 30:20 wurde der Gast aus der Pneumanthölle gefegt. Danach sah es nach 15 Minuten gar nicht aus, beim Stand von 4:4 tauschte Pneumant die Mannschaft aus: Wenig Tore kassiert, aber auch wenig geworfen. Dann lief es im Angriff besser und man enteilte auf 12:9 zur Halbzeit. In der zweiten Hälfte durfte wieder die zweite Garnitur beginnen und konnte den Vorsprung diesmal sogar ausbauen, nach gut der Hälfte übergab man wieder an die erste Reihe und hatte beim Stand von 19:15 durch solide Abwehrarbeit ein sicheres Polster geschaffen. Der Rest war munteres Toreschießen, wobei der Sieg hätte höher ausfallen müssen, klarste Chancen wurden wieder einmal vergeben, aber Steffen schaffte mit dem Schlusspfiff noch das 30. Tor. Dann gab es die stimmungsvolle Abschlussfeier bis in die frühen Morgenstunden. Vielen Dank an dieser Stelle den vielen Vorbereitern und Mitwirkenden sowie unseren Sponsoren.

    Fürstenwalde spielte mit:

    Strüwe, Bleck/ Rippin (5 Tore), Wosseng (3), Gerlach (2), Kluß (1), Thomas Hunger (2), Steffen Hunger (7), Schotte (1), Heinrich (4), Krüger (5), Nienas, Schleusener

    Betreuer: Sebastian Heinrich, Christian Hoffmann

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X