Einstellung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen

Unter dem Motto „Inklusion am Arbeitsplatz – gemeinsam verschieden sein – eine Chance zur Fachkräftesicherung“ findet vom 30. November bis 4. Dezember bundesweit eine Aktionswoche statt, an der sich auch die Agentur für Arbeit Frankfurt (Oder) beteiligt.
Ziel der Aktionswoche ist es, Arbeitgeber rund um die Einstellung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen zu informieren. In der Aktionswoche bietet die Arbeitsagentur verschiedene Experten-Hotlines und digitale Info-Veranstaltungen insbesondere für Arbeitgeber an. Auf der Website www.gemeinsam-verschieden-ostbrandenburg.de sind alle Termine, Anmeldemodalitäten und weiterführende Informationen zu finden. Auch in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten ist Inklusion nicht nur ein Menschenrecht und ein Weg zu mehr Vielfalt in der Belegschaft, sondern auch eine kluge unternehmerische Entscheidung um aktuellen und zukünftigen Fachkräfteengpässen zu begegnen. Die Arbeitsagentur berät und fördert Unternehmen, etwa bei der technischen Ausrüstung des Arbeitsplatzes. Durch die Einstellung von Menschen mit Behinderungen gewinnen Betriebe doppelt: Die Ausgleichsabgabe gespart – und eine Fachkraft gewonnen, so Jochem Freyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit. Der Arbeitgeber-Service der Arbeitsagentur und der Jobcenter ist für alle Fragen rund um die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen kompetenter Ansprechpartner für Unternehmen.
Betriebe wenden sich an ihren persönlichen Ansprechpartner oder rufen die Arbeitgeber-Hotline 0800 4 5555 20 an. Die Woche der Menschen mit Behinderungen findet wie jedes Jahr in zeitlicher Nähe zum 3. Dezember statt, dem Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen.
error: Der Inhalt ist geschützt!
X