Die Berliner Artprojekt Unternehmensgruppe erhält die Genehmigung zum Bau des neuen Ortszentrums in Bad Saarow. Ab kommender Woche beginnen in  der Kurgemeinde die ersten Maßnahmen zur Baustellensicherung auf dem rund 13.650m² Grundstück zwischen historischem Bahnhof, Kurpark und Thermalbad. Mit der seit Mittwoch vorliegenden Genehmigung wurde der Weg für die Neugestaltung des Ortszentrums mit den „Kurpark Kolonnaden“ in dem renommierten Kur- und Bäderort geebnet. „Das zukünftige Angebot in den Geschäften und Restaurants der Kurpark Kolonnaden wird einen starken regionalen Bezug haben und einen Querschnitt qualitativ hochwertiger Produkte abbilden. Es soll aber sowohl den Ortsansässigen, als auch den Touristen ein attraktives Gastronomie- und Einkaufsangebot machen. Wir möchten damit einen aktiven Beitrag zur Stärkung des beliebten Kurorts leisten.“, so Thomas Hölzel, Gründer und Geschäftsführer der Artprojekt Unternehmens-gruppe zum Start der Arbeiten. In der „Villa Tara“ (Seestraße 12, Am Kurpark, 15526 Bad Saarow) befindet sich das Ausstellungs- und Informationszentrum des Projekts. Interessenten haben hier die Möglichkeit, sich über Miet- und Kaufmöglichkeiten beraten zu lassen. Die Ausstellung ist jeden Samstag, 14-18 Uhr und Sonntag, 11-14 Uhr geöffnet sowie nach telefonischer Vereinbarung. Mit den „Kurpark Kolonnaden“ und einem Investitionsvolumen von rund 27 Mio. Euro entstehen fünf klassisch-elegante Einzelhäuser, die sich, geprägt durch großzügige Kolonnaden, zu einem städtebaulich ganzheitlichen Ensemble verbinden. Die Eröffnung der Ladengeschäfte ist für das Frühjahr 2018 geplant. Für die Planung zeichnen sich die Berliner Stephan Höhne Architekten verantwortlich. Weitere Infos: www.kurpark-kolonnaden.de.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X