Rohwedder ganz vorne

Die Gartensaison ist hiermit eingeläutet – und das im wahrsten Sinne des Wortes: Bei wunderschönem Wetter, strahlend blauem Himmel und viel Sonnenschein hat es nicht nur Privatleute zu Rohwedder nach Fürstenwalde geführt, sondern auch viele Gewerbetreibende, die den Stihl-Tag zum Anlass nahmen, sich alle Neuigkeiten genauestens anzusehen. Rohwedders Crew hatte auch mal wieder schön aus dem Vollen geschöpft. Stihl ist bekannt für seine innovative Technikpalette auf vielen Gebieten. Besonders die Geräte, die mit Akkus laufen, waren sehr gefragt. Man hatte eigens dafür eine umfangreiche Palette bereitgestellt, und kompetente Kollegen aus dem Hause Rohwedder standen mit Rat und Tat zur Verfügung. Und am besten ist es natürlich, wenn man mit dem Gerät auch gleich mal entweder einen Baum zersägt oder mit dem Laubbläser, in welcher Größe auch immer, seinen Garten frei pustet für die schönsten Stunden des Sommers. Der Vorteil liegt ganz klar auf der Hand: Der Akku, den Stihl entwickelt hat, passt in all seine Geräte und dazu gibt es noch ein Schnellladegerät, was bewirkt, dass man schneller und flexibler arbeiten kann. Der Akku ist schnellladbar und binnen 6 Stunden wieder auf der Höhe seiner Leistung. Und noch ein Vorteil, der Nachbar fühlt sich nicht belästigt durch Krach und Benzingeruch, er hört nur ein leises Summen. Aber die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und Stihl produziert diese motorbetriebenen Geräte ebenfalls, aber diese sind dann eben auch etwas schwerer und lauter. Das Sortiment ist vielfältiger denn je. Mit im Boot an diesem Tag war auch der Hersteller Viking und glänzte mit einer Reihe von Rasenmähern, Vertikutierern, Rasentraktoren und den neusten wissenschaftlichen Errungenschaften, nämlich den Rasenrobotern der neusten Generation. Also die Wahl dürfte schwerfallen, welches Gerät nun das richtige ist. Für die Kinder war es natürlich auch etwas Besonderes, die zahlreichen Bagger und Elektrofahrzeuge zu erklimmen. Geschicklichkeit war bei dem Minibaggern gefordert, denn sie sollten unter fachmännischer Anleitung ein Lot in ein Rohr versenken, was gar nicht so einfach ist – aber mit etwas Übung und Feinmotorik haben sie es dann doch geschafft…

error: Der Inhalt ist geschützt!
X