Der Markgrafenhof in Rauen ist von jeher eine beliebte Location in der Region. Egal, in welchen Händen er in den vergangenen Jahren gewesen ist – jeder Betreiber war immer bestrebt, das ehrwürdige Ambiente, welches den Markgrafenhof auszeichnet, zu erhalten. Es gab einige Könner, aber leider auch Überschätzer. Heute scheint es wieder Könner zu geben, die sich mit Mut, interessanten Ideen, Enthusiasmus sowie mit viel Liebe zum Detail aufgemacht haben, dem Markgrafenhof zu alter Größe zu verhelfen. Das Interieur des Hauses bleibt vorerst erhalten, aber wie uns Benjamin Ruf und René Ristau sagten, wird es in der Zukunft auch da Veränderungen geben. Das junge Team, das sich nun hier gemeinsam voller Elan ans Werk machen will, hat sich natürlich so seine Gedanken gemacht. Benjamin ist der Herr der Küche, er weiß, was er gelernt hat, er lebt seinen Beruf durch und durch. „Die Frische der Küche ist das A und O, mit ihr steht und fällt eine Restauration“, schwärmt er. „Ausgesuchte Zutaten, sei es bei Fisch, Fleisch oder Gemüse und Kräuter – alles muss in einer Kombination tagtäglich vorhanden sein.“ Zumeist geht er selbst zu den einschlägigen Märkten, sammelt Ideen und bezieht die Produkte der Region in seine Vorstellungen von Genuss mit ein. Gelernt hat Benjamin sein Handwerk im Zunfthaus in Fürstenwalde, danach ging seinen Weg durch die Restaurant-Landschaft, bevor er sich mit Leidenschaft in das Abenteuer „Markgrafenhof“ stürzte. Viel Unterstützung erhält das Team durch die Familie, der Zusammenhalt ist beispielhaft, denn eines dürfte klar sein: Man möchte Mitarbeiter haben, die auf der gleichen Welle schwimmen und den Gemeinschaftssinn mit leben. René Ristau gehört mit zum Team. Wir kennen ihn alle – ein Entertainer, zumeist am Pult, aber auch als Komödiant immer einen frech-lockeren Spruch auf den Lippen. Er wird sich nun mit vollem Engagement um den Markgrafenhof kümmern und ist auf einem vielversprechenden Weg, dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen. Ob im Service oder bei der Planung der einzelnen Events – das Organisatorische liegt ihm im Blut, Beweise gibt es dafür zuhauf. Beide sind nun angetreten, mit vereinten Kräften dem Haus zu neuer Blüte zu verhelfen. Seit jeher hat der Markgrafenhof mit seinem rustikalen Charme für viel Furore gesorgt. Das Ensemble ist perfekt eingebettet in einen schönen Garten mit weitläufiger Terrasse, das geradezu einlädt, hier zu feiern. Mit bis zu 100 Plätzen ist der Markgrafenhof beispielsweise perfekt für Hochzeiten. Die Trauung kann an Ort und Stelle stattfinden, das war auch in der Vergangenheit schon stark gefragt. Es gab aber auch Country-Abende mit Life-Bands, die dafür sorgten, dass der Hof bis weit über die Region hinaus bekannt wurde. Und wer will schon nach einem tollen Fest noch nach Hause fahren? Die angegliederte Pension macht es möglich, dass man gleich hier vor Ort übernachten kann. Die Vorzüge wachsen stetig, beinahe stündlich gewinnt der Markgrafenhof an Boden. Es hat sich eben herumgesprochen, dass es hier zwei kreative Macher gibt, die bestrebt sind, das Schiff mit aller Kraft voranzutreiben. Jeder Tag ist eine Herausforderung mit neuen Ideen, die Benjamin Ruf und René Ristau verwirklicht sehen wollen. Natürlich steht der Markgrafenhof nicht nur für Festlichkeiten jeglicher Art zur Verfügung, sondern auch zu den normalen Öffnungszeiten. Für die diesjährige Silvesterparty steht man schon in den Startlöchern.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X