Spielplatz soll endlich fertig werden

    Das Geld im Haushalt ist eingestellt, die Planung liegt vor. Erklärtes Ziel ist es, dass der Spielplatz auf dem Goetheplatz im Frühjahr wieder bespielt werden kann. Deshalb hatte die Stadt Bauleistungen öffentlich ausgeschrieben. Über 15 Meter Granitpalisaden, ein Sockel aus Naturstein inklusive Treppenstufen, 235 m² Fallschutzsand und 65 m² Spielsand sollen eingebaut bzw. ausgetauscht werden. Auf die Ausschreibung hin ist kein Angebot eingegangen. Baubeginn sollte der 1. April sein. „Dieses ehrgeizige Ziel werden wir nun wahrscheinlich nicht halten können“, so Pressesprecherin Anne-Gret Trilling. Die Garten- und Landschaftsbaufirmen in der Region seien gut ausgelastet. „Helfen kann, dass wir den Firmen eine größere Zeitspanne für die Realisierung einräumen“, so Trilling. Dies bedeutet allerdings, dass der Spielplatz am Goetheplatz im Frühling immer noch nicht voll nutzbar ist. Wer Fachfirmen kennt, die kurzfristig freie Kapazitäten haben, sollte diese auf eine erneute Fürstenwalder Ausschreibung aufmerksam machen oder sich im Rathaus melden.

    Teile diesen Beitrag
    error: Der Inhalt ist geschützt!
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X