Das neue Wohnprojekt der Wohnungswirtschaft Fürstenwalde in der Karl-Marx-Straße befindet sich in der Endphase. Die zwei Stadtvillen mit insgesamt 33 Wohnungen, verteilt über drei Etagen, stehen vor der unmittelbaren Vollendung. Die Wohnungseinheiten sind in 2- und 3-Raum-Wohnungen untergliedert, mit einer Größe von 65 bis 100 qm. Beide Häuser haben eine Tiefgarage, jede Wohnung erhält einen Pkw-Stellplatz. In dem ersten Gebäude entstehen neun Eigentumswohnungen mit Balkon und Fahrstuhl im Haus, die Erdgeschosswohnungen haben sogar einen kleinen Garten. Das zweite Gebäude, das größere der beiden Häuser, wurde in der gleichen Flucht gebaut. Die Wohnungen, die zur Straßenseite liegen, bekommen Fenster mit Dreifach-Isolierung gegen Lärm und andere Umwelteinflüsse, das ist Standard. Die Raumaufteilung ist recht komplex mit Küche in ansprechender Größe, Schlaf- sowie Kinder- und Wohnzimmer und Balkon. Das Innenleben der einzelnen Wohnungen ist beachtlich. Durch das Erdwärme-Konzept ist jede Wohnung mit einer Fußbodenheizung ausgestattet, somit kann jeder Raum individuell beheizt und sogar gekühlt werden. Das Bad ist mit besonderen Fliesen und geschmackvollen Sanitäreinrichtungen, wie Badewanne, separater Dusche und WC eingerichtet. Die Farbgestaltung beider Villen ist in verschiedenen Grau-Tönen und Weiß gehalten, das passt sich gut in die Umgebung ein. Hier zu wohnen birgt viele Vorteile: der Stadtpark gegenüber, 5 Minuten Fußweg bis zum Bahnhof und zur Stadtmitte ist es auch nicht weit. Wer eine Wohnung sucht, kann sich belohnen, denn noch sind Wohnungen frei, selbst bei der Stadtvilla mit den Eigentumswohnungen gibt es noch Möglichkeiten.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X