Start für Agentur für Kultur und Kreativwirtschaft

Start frei für die Brandenburger Agentur für Kultur und Kreativwirtschaft: Albrecht Gerber Wirtschaftsminister und Kulturstaatssekretärin Ulrike Gutheil haben gemeinsam einen Fördermittelbescheid in Höhe von rund 2,5 Millionen Euro an die Business School Berlin übergeben. Damit entsteht eine zentrale Agentur, die künftig Beratungs- und Coaching-Leistungen für Kultureinrichtungen und Kreativunternehmen im Land Brandenburg anbieten soll. Netzwerk- und Kooperationsstrukturen sollen ausgebaut, neue Absatzmärkte erschlossen sowie innovative Geschäftsideen und Produkte entwickelt werden.

Die Kultur und Kreativwirtschaft so sagte Albrecht Gerber, ist mit mehr als 27.000 Erwerbstätigen eine wichtige Branche in Brandenburg und ein starker Motor für Innovationen. Die rund 12.000 Unternehmen setzen jedes Jahr etwa 1,4 Milliarden Euro um. Netzwerkarbeit und Mentoring-Angebote sind wichtige Förderungen für die Branche, um deren Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Mit der Business School Berlin haben wir einen Träger, der sowohl Beratungs- und Coaching-Qualifikationen als auch langjährige Vernetzungskompetenz im Bereich der Kultur und Kreativwirtschaft der Hauptstadtregion mitbringt. Für ihre Arbeit wünschen wir der Agentur für Kultur und Kreativwirtschaft viel Erfolg.“

error: Der Inhalt ist geschützt!
X